KIWI 02 – KI Fundstücke der Woche

KI in Marketing & Sport

In unserer Serie KI-WEEKLY – kurz KIWI – fassen wir unregelmäßig zusammen, was in unserem Blog passiert ist und was wir darüber hinaus noch zum Thema Marketing & Artificial Intelligence im Netz gefunden haben.

###

Reingehen. Einkauf zusammensuchen. Rausgehen. So einfach funktioniert einkaufen in Amazons Hightech KI Supermarkt in Seattle. Keine Kontrolle. Keine Kassen. Kein Personal. Warum diese Entwicklung auch für Marketer interessant ist beleuchten wir in unserem Artikel „Amazons KI-powered Supermarkt und die Lehren fürs Marketing“.

###

Wenn künstliche Intelligenz ein anderes Ergebnis liefert als erwartet kann es sich lohnen dem nachzugehen. Für eine große Fitnessstudiokette jedenfalls hat sich die Investition in eine eigene KI-Plattform, die andere Zielgruppen ausmachte als das Marketing Team gelohnt. Die Leads gingen nach oben, die Kosten nach unten. Vor allem für Media Buyer ein interessanter englischsprachiger Artikel auf Digital UK.

###

Wir unterbrechen unser Programm für eine wichtige Vorhersage:
Unterbrechende oder Spot-basierte Werbung wird nativen und organischen Werbeformaten weichen

Seit 2010 sind On-Demand-Medien auf dem Vormarsch. Linearer Medienkonsum hingegen geht zurück. Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz werden alle Medien in alle Formaten auf Sekunde und Frame genau indexiert. Die KI wird nahezu in Echtzeit Anzeigenplatzierungen überprüfen, den Wettbewerb analysieren und Medien umgestalten. Beispielsweise um Inhalte schnell und einfach von Sendeplätzen auf Social-Media-Profile zu übertragen. Diese und zwei weitere Vorhersagen trifft Ryan Steelberg in seinem Artikel: „The state of AI for sales, marketing and advertising in 2018“.

###

Automatisierter Journalismus im Sport
Amerikaner lieben Sportstatistiken. Und Sportstatistiken sind zahlenbasiert. Für automatisch erstellte redaktionelle Beiträge sind Statistiken ideal geeignet, denn die Zahlen können einfach strukturiert werden und von KIs in Text übersetzt werden.

Wordsmith, eine KI-basierte Plattform, übersetzt beispielsweise Daten und Zahlen der Minor League Baseball (MiLB) in Stories für die Presseagentur AP (Associated Press). Mit dieser Technik hat AP seine Berichtskapazität auf 13 Ligen und 142 der Major League Baseball (MLB) angeschlossenen Teams ausgeweitet. Damit verzwölffachte die Agentur seinen Output. Die Künstliche Intelligenz ersetzt hier zwar nicht den Redakteur, aber er unterstützt ihn bei der Produktion von sehr zielgerichtetem Content. Sicher ein Beispiel, dass Schule machen wird … Wer mehr über KI im US-SPort Aerfahren möchte, wird hier fündig.

###

Wenn Sie weitere spannende Artikel zum Thema Künstliche Intelligenz finden, schicken Sie sie mir. Ich freue mich über jeden neuen Impuls!

Schreibe einen Kommentar

*

code

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise